Gerhard Stelzer  - Senior Technical Editor, Technical Marketing & Digital Design-In Systems
Gerhard Stelzer
Electronics Insight
16. April 2024

20 Jahre WE-PD

Inhalte, die Ihnen auch gefallen könnten

Die Speicherdrosseln der Produktserie WE-PD sind mittlerweile seit 20 Jahren im Produktportfolio der WE eiSos. Angefangen hat es mit wenigen Millionen verkauften Stück im Jahr 2003. Mittlerweile hat sich die WE-PD mit Verkaufszahlen von mehr als 150 Millionen Stück pro Jahr zu einem Bestseller entwickelt. Ein Zeichen dafür, dass die WE-PD das hält, was sie verspricht: Ein langlebiges und zuverlässiges Bauteil , welches den Kunden mit seinen einzigartigen Eigenschaften überzeugt hat.

Doch wie kam es dazu? 2003 wurde die WE-PD vom heutigen CTO Alexander Gerfer in das Standard-Portfolio der eiSos aufgenommen. Die große Nachfrage vom Markt nach immer effizienter werdender Elektronik und der damit steigenden Popularität von Schaltreglern, machten die WE-PD zu einem Schlüsselprodukt für eine neue Säule im Portfolio: den Speicherinduktivitäten.

Die wesentlichen Ansprüche an das Bauteil waren schon damals eine hohe Effizienz mit einem hohen Qualitätsanspruch, um Schaltregler sehr langlebig auslegen zu können.

Leistungsfähige Materialien, vielseitige Bauformen

Aus diesem Grund wurde von Anfang an das Kernmaterial so ausgewählt, dass es mindestens mit den besten Wettbewerbern im Markt mithalten kann, wenn es nicht sogar in den meisten Fällen diese übertroffen hat. Neben den Angaben im Datenblatt waren damals schon die AC-Verluste im Fokus, da diese den entscheidenden Unterschied in der finalen Applikation ausmachen.

Um dem Kunden eine hohe Flexibilität anbieten zu können, wurde bei dem Design der WE-PD darauf geachtet, dass mit einem Layout auf der Platine unterschiedlichste Möglichkeiten angeboten werden können. In der Bauform 12xx können beispielsweise Induktivitätswerte der E12-Reihe, sowie vier unterschiedliche Bauhöhen angeboten werden. Ein Service, welcher dem Kunden die Auswahl des optimalen Bauteils für seine Applikation maßgeblich erleichtert.

Robustheit und Langlebigkeit

Um einen ausnahmslos hohen Qualitätsstandard anbieten zu können, wurde und wird der Produktionsprozess der WE-PD kontinuierlich optimiert und automatisiert. Damit wurde die WE-PD zu einem  der qualitativ besten Produkte im Portfolio der Würth Elektronik eiSos. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass nur Materialen eingesetzt werden, die keinerlei Alterungseffekte zeigen. So werden die Speicherdrosseln beispielsweise gerne in die Elektronik für Heizungen eingebaut, die für eine Lebensdauer von mindestens 20 Jahren konzipiert ist. Ein weiterer Beleg für die Robustheit und die Langlebigkeit ist, dass die WE-PD die erste Serie im eiSos-Standard-Portfolio war, bei der nach dem erfolgreichen Bestehen der Qualifikation, das AEC-Q-200-Logo ins Datenblatt aufgenommen werden durfte.

Fit für die Zukunft

Die WE-PD hat somit schon eine ganze Menge miterlebt, steht aber immer noch im Fokus bei der WE eiSos. Um eine optimale Verfügbarkeit gewährleisten zu können, wird stetig an der Freigabe neuer strategischer Produktionsstandorte gearbeitet. Des Weiteren wird das Portfolio stetig mit neuen Bauformen und Kenndaten, wie zuletzt mit der WE-PD Type Performance erweitert. Um den besten Kundenservice zu bieten, werden die Datenblätter stetig um neue Daten, wie z.B. die Spannungsfestigkeit ergänzt.

Somit ist die WE-PD auch für die nächsten Jahre gut gerüstet, um ihre Erfolgsgeschichte fortzusetzen.

Teilen auf:

Neueste Beiträge

Unser Autor

Profilbild: Gerhard Stelzer  - Senior Technical Editor, Technical Marketing & Digital Design-In Systems

Gerhard Stelzer

Senior Technical Editor, Technical Marketing & Digital Design-In Systems