Würth Elektronik eiSos erweitert Produktfamilie WE-PMI um neue Typen: optimiert auf geringen RDC-Wert oder auf reduzierte Bauhöhe

Von kompakten Schaltreglern mit hohen Schaltfrequenzen wird eine hohe Effizienz abverlangt.

Würth Elektronik eiSos erweitert aus diesen Gründen seine Produktfamilie WE-PMI um zwei neue Typen in der Baugröße 1210. Eine Type ist optimiert auf geringe RDC-Werte mit hohen Sättigungsströmen, die zweite auf eine flache Bauform. Die erste Type liefert bis zu 80 % kleinere RDC-Werte, wodurch Gleichstromverluste verringert und die Effizienz der Schaltregler erhöht werden. Einen bis zu 50 % höheren Nennstrom ermöglichen im Vergleich zu bisherigen Bauformen unterschiedliche Additive im neuen Ferrit-Kernmaterial, welche den internen Luftspalt erhöhen.

Die flache Type dieser Speicherinduktivität ist in ihrer Bauhöhe um 40 % reduziert und kommt so in extrem flachen Geräten zum Einsatz. Um die Hälfte geringere Induktivitäten ermöglichen den Einsatz in hoch getakteten DC/DC-Schaltreglern von bis zu 20 MHz, um deren Effizienz zu erhöhen. Ihre magnetisch geschirmte Konstruktion eliminiert in elektronischen Schaltungen das sogenannte Übersprechen durch magnetische Kopplung und lässt nicht einmal mehr störende Geräusche zu. Die neuen Typen sind ab Lager verfügbar.

Kostenlose Muster sind auf Anfrage erhältlich.