Initiative familyNET zu Gast bei Würth Elektronik
Betriebliche Kinderbetreuung: ein Gewinn

Am 24. September 2015 war die Initiative familyNET für einen Informationstag bei Würth Elektronik eiSos in Waldenburg zu Gast. Personalverantwortliche und Führungskräfte waren zu der Veranstaltung unter dem Motto „Mit betrieblicher Kinderbetreuung punkten – Ein Gewinn für Unternehmen und Beschäftigte“ zusammengekommen. Arnt Stumpf, Personalleiter Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG, eröffnete die Veranstaltung als Gastgeber, seine Kollegin Viktoria Zimmer, Teamleiterin Personalmanagement, referierte über „Kitz@eiSos-Kinderbetreuung im Zentrum“ und stellt damit einen wichtigen Baustein der familienbewussten Personalpolitik bei Würth Elektronik eiSos vor.

Fördermöglichkeiten

Organisiert war der Infotag von Simone Rieß, der Projektleiterin von familyNET, die über Fördermöglichkeiten und Zuschüsse für betriebliche Kinderbetreuung informierte. Dass auch kleinere Unternehmen Betriebskitas einrichten können, wenn sie sich mit anderen zusammentun, zeigte die Vorstellung des Projekts Kinderbunt aus Heilbronn. Ein weiteres Praxisbeispiel war „kit – Familiäre Kindertagesbetreuung Hohenlohekreis e.V.“

Zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sagt Viktoria Zimmer: „Eine familienfreundliche Personalpolitik ist für Würth Elektronik eiSos ein wichtiger Standortfaktor, um Fachkräfte anzuziehen und zu binden. Eine betriebsnahe und verlässliche Kinderbetreuung sehen wir als besonders wichtig an, denn wenn unsere Kolleginnen und Kollegen mit kleinen Kindern diese gut versorgt und betreut wissen, sind sie motivierter und können sich besser auf ihre Aufgaben im Unternehmen konzentrieren – für alle ein Gewinn.“