Individuelle Kundenbetreuung vor Ort:

Würth Elektronik ICS gründet Tochtergesellschaft in Italien

Würth Elektronik ICS, führender System- und Komponentenanbieter für Lösungen zur Signal- und Stromverteilung, Steuerung, Anzeige und Bedienung von Funktionen in mobilen und Nutzfahrzeugen, erweitert seine Aktivitäten im wichtigen italienischen Markt: Die neue Tochtergesellschaft Würth Elektronik ICS Italia s.r.l., bei Verona, soll die Markterschließung vorantreiben und den Kunden vor Ort eine umfassendere individuelle Betreuung bieten.

Mit zahlreichen Herstellern von mobilen Maschinen und Nutzfahrzeugen verfügt Italien für die Würth Elektronik ICS Gruppe über ein sehr hohes Expansionspotenzial. Das Unternehmen beliefert italienische OEMs aus dem Branchensegment Land- und Baumaschinen schon seit vielen Jahren.

Würth Elektronik ICS Italia s.r.l. wird die Markterschließung vor Ort vorantreiben. Die neue Gesellschaft wurde Anfang November 2021 gegründet, eine operative Betreuung italienischer Kunden erfolgt seit März 2022. Darüber hinaus kann Würth Elektronik ICS Italia bei der Entwicklung innovativer HMI-Produkte auf ein umfangreiches und etabliertes Netzwerk aus Fachleuten und Technologiepartnern zugreifen.

Vielfältige Aufgaben

Neben Neukundengeschäft und Vertrieb sowie kaufmännischer Kundenbetreuung zählen Produktmanagement und Field Application Engineering im HMI-Bereich zu den Aufgaben der neuen Würth-Elektronik-Tochter mit ihren aktuell sieben Mitarbeitern.

Marco Jauchstetter, Vertriebsleiter der Würth Elektronik ICS Gruppe, hat zusätzlich die Geschäftsführung der neuen italienischen Gesellschaft übernommen. Vor Ort sind Paolo Bricola und Sabatino Scarpitto auf der Vertriebsseite verantwortlich.

Wachstumsmarkt im Fokus

„Das Hochtechnologieland Italien zählt zu unseren wichtigsten Wachstumsmärkten“, erklärt Bricola. „Unsere hochqualitativen standardisierten oder kundenspezifisch entwickelten Lösungen treffen hier auf leistungsfähige Hersteller und Lösungsanbieter, die ihre Produkte mit innovativenTechnologien konkurrenzfähiger machen.“

Download Pressemeldung und Bildmaterial unter https://kk.htcm.de/press-releases/wuerth-ics/