Dann raus an Deck mit SVP! Praxisluft schnuppern

Keine Angst, während den Praxisphasen gibt‘s natürlich auch Urlaub. Aber beginnen wir von vorne.

Das Studium mit vertiefter Praxis ist für Studierende gedacht, die Lust auf Praxiserfahrung haben aber trotzdem in Vollzeit studieren möchten.

Während den vorlesungsfreien Zeiten wird die erlernte Theorie aus den Vorlesungen in die Praxis umgesetzt und Kontakte zu einem internationalen Unternehmen geknüpft. Dadurch verstärkt sich Ihr Theorie-Praxis-Transfer und Sie werden bestmöglich auf den späteren Berufseinstieg vorbereitet. Zusätzlich erhalten Sie eine angemessene Vergütung auch in den Theoriephasen.

Bei Würth Elektronik können Sie das Studium mit vertiefter Praxis in den Vertiefungsrichtungen Produktentwicklung, Qualitätsmanagement oder Technischer Vertrieb starten. Eine intensive Betreuung durch einen Mentor, sowie fachspezifische Seminare und Persönlichkeitstrainings sind selbstverständlich. Auch eine Station im Ausland ist denkbar.

Im Gegenzug erwarten wir Begeisterung für Ihr Studienfach und eine offene und kommunikative Art, sowie die Bereitschaft neben dem Studium motiviert durchzustarten.

Der Ablauf

Das SVP kann zwischen dem 1. und 3. Semester zum Sommer- und Wintersemester gestartet werden.

Die Merkmale auf einen Blick:

  • Start zwischen 1. und 3. Semester
  • Angemessene Vergütung während der gesamten Programmdauer
  • Urlaubsanspruch während den Praxisphasen
  • Persönlicher Mentor
  • Individuelle Vorbereitung für den Festeinstieg
  • Kennenlernen der relevanten Schnittstellen
  • Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes
  • Befristeter Vertrag für die Dauer des Programms mit dem Ziel der Übernahme
  • Fachspezifische Seminare und Persönlichkeitstrainings
  • Bei Bedarf wird die Unterkunft für die Dauer der Praxisphasen im Unternehmen gestellt
  • Intensives Einschulungskonzept
  • Einladung zu Firmenevents
  • Bereitstellung eines Notebooks während des Programms