„Kitz@eiSos“ hilft Kindern & Karriere

Neues Betreuungsangebot unterstützt Mitarbeiter Beruf und Privatleben zu vereinbaren

Die Vereinbarkeit von Familie und Arbeit ist eine der großen Herausforderungen für Eltern, Politik und Unternehmen. Die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG hat unter dem Motto „Unter­stützung in allen Lebenslagen“ einen weiteren Schritt in diese Richtung getan: Mit „Kitz“ (Kinderbetreuung im Zentrum) stehen den Mitarbeitern ab Februar 2014 ein Dutzend Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung.

Flexibilität wird dabei groß geschrieben: Dank der Betreuungszeiten von 7.00 bis 18.00 Uhr können die Kleinen sowohl halb- wie auch ganztags betreut werden. „Wir sehen unsere Mitarbeiter nicht nur als Kennzahl, sondern haben stets den Menschen als Ganzes im Blick“, so Oliver Konz (Geschäftsführer) von Würth Elektronik eiSos. „Deshalb ist es wichtig, dass Eltern beruhigt im Job aktiv sein können – ohne dass sie aufgrund früher Kita-Schließzeiten durch den Tag hetzen müssen.“ Dabei war es auch wichtig, dass das „Kitz“ möglichst nah an der Firma gelegen ist. Im Falle Würth Elektronik eiSos beträgt der Fahrweg nur drei Minuten.

Rundum versorgt

„Selbstverständlich wollen Eltern ihren Nachwuchs in den besten Händen wissen“, betont Arnt Stumpf (Personalleiter). „Um eine qualitativ hochwertige Betreuung sicherzustellen, kooperieren wir deshalb mit dem „kit-Familiäre Kindertagesbetreuung Hohenlohekreis e.V.“ Qualifizierte und sich ständig fortbildendeTagesmütter werden dadurch ebenso garantiert, wie eine familiäre Atmosphäre. Jede Tagesmutter betreut in der Regel bis zu drei Kinder gleichzeitig, wodurch sichergestellt wird, dass jedes Kind eine feste Bezugsperson hat.

Die frühkindliche Bildung und Sprachförderung nehmen ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. „Uns liegt es am Herzen, die Kinder alltagsorientiert und individuell zu fördern“, unterstreicht Ingrid von Wurmb (stellvertretende Geschäftsleitung) von kit. „Dies wird besonders durch die kleinen Gruppen und das Bezugspersonensystem ermöglicht.“ Unabhängig von Alter oder Betreuungsmodell gibt es immer frisch zubereitetes Essen. Dazu gehören eine Zwischen- mahlzeit am Vor- und Nachmittag sowie ein gemeinsam gekochtes Mittagessen. Wie wichtig Angebote wie „Kitz“ sind, zeigt die positive Resonanz innerhalb der Unternehmensgruppe. Zwölf Mitarbeiter von Würth Elektronik eiSos und SWG haben ihre Kinder bereits angemeldet oder Interesse an einem Platz bekundet.

Bild zeigt Vertragsunterzeichnung zwischen kit und Würth Elektronik eiSos am 4.12.2013 am Firmensitz in Waldenburg. Von links nach rechts: Thorsten Rollbühler (WE), Dorothea Kübler (kit), Arnt Stumpf (WE), Ingrid von Wurmb (kit) und Viktoria Zimmer (WE).