ICCS CAN Isolator

Der ICCS CAN Isolator wird eingesetzt, um eine saubere Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Steuergeräten mit unterschiedlichen Spannungsbereichen zu gewährleisten oder ein bestimmtes Steuergerät durch eine galvanische Trennung zu isolieren.

Der ICCS CAN Isolator kann auch als Repeater verwendet werden, um die CAN-Bus-Signale zu verstärken. Er bietet die Möglichkeit, durch externe Verdrahtung einen 120-Ohm-Widerstand zu jedem seiner Ports hinzuzufügen. Dadurch kann das Modul als Endpunkt eines CAN-Netzwerks fungieren. Wird der ICCS CAN Isolator in die bestehende Leitung implementiert, teilt er diese in zwei physikalisch abgeschlossene CAN-Busleitungen auf, die weiterhin miteinander verbunden sind.

Technische Daten
Allgemeine Informationen
Steckverbindung 9 Pins DIN / Relais-Form
Gehäuseabmessung 30 x 30x 40 mm
Kunststoffgehäuse PA66 GF30
Betriebstemperatur -40 °C bis 85 °C
Lagertemperatur -40 °C bis 85 °C
Schutzart IP53
Betriebsspannung Vsupply 9 bis 30 V DC
Vorsicherung 1 A
Stromaufnahme <30 mA bei 24 Vsupply
Eingänge / Ausgänge
Verfügbare Ein- / Ausgänge
2 CAN Bus Galvanische Isolierung zwischen zwei Pins
2 CAN Termination Aktivierung von 120 Ω je CAN Port über die
Verdrahtung
2 Isolierte Masse Die zwei Masseleitungen sind im Inneren aufgeteilt.
Diese dürfen nicht miteinander verbunden werden.

Hardwaremap

Bestellinformationen
Verfügbare Referenzen Artikelnummer
ICCS CAN Isolator ICS-102240
9 Pin IP65 Sockel
ICS-102300
9 Pin Standard Sockel
X02783

Datenblatt