RoHS Frequently Asked Questions

Finden Sie hier die am häufigsten gestellten Fragen zu RoHS

Sind alle Katalogartikel bereits RoHS-konform erhältlich?

Ja, durch die Produktionsumstellung zum 1.10.2004 sind alle Katalogprodukte RoHS-konform erhältlich.

Was ist der Unterschied zwischen bleifrei und RoHS-konform?

Bleifrei: Die Begriffe „bleifrei“ und „RoHS konform“ werden umgangssprachlich oft gleichgesetzt und in Zusammenhang mit Materialzusammensetzung gleichbedeutend verwendet. Faktisch bezeichnet „bleifrei“ den generellen Verzicht auf den Zusatzstoff Blei. 
RoHS-Konformität: Mit RoHS-Konformität wird die Einhaltung der Grenzwerte, bezüglich der durch die Richtlinie des Europäischen Parlaments festgelegten Grenzwerte an Blei, Quecksilber, Cadmium, sechswertiges Chrom und polybromierte Biphenole bzw. polybromierte Diphenylether festgelegt.

Unterliegen alle passive Bauelemente von Würth Elektronik der RoHS-Richtlinie?

Ja, alle passive Bauelemente unterliegen diesen Richtlinien.

Sind alle mit RoHS-konform oder bleifrei gekennzeichneten Bauteile in bleifreien Prozessen verarbeitbar?

Alle durch Würth Elektronik als RoHS oder bleifrei gekennzeichneten Bauteile sind mit den entsprechenden Prozesstemperaturen verarbeitbar.

Werden alle bleifreien, bzw. RoHS-konforme Bauteile speziell gekennzeichnet?

Aufgrund der sehr geringen Baugröße der Bauteile ist eine Einzelkennzeichnung nicht möglich. Dennoch werden alle Verpackungseinheiten mit speziellen Aufklebern gekennzeichnet.

Ändert sich die Artikelnummer der Bauteile durch die Umstellung auf bleifrei und RoHS-konform?

Durch die Umstellung ändern sich die Artikelnummern nicht, da ein Angebot an bleihaltigen Bauelementen durch die Umstellung nicht mehr zur Verfügung steht.

Können bleifreie Bauteile auch im bleihaltigen Lötprozess verarbeitet werden?

Ja, alle RoHS-konformen & bleifreien Bauteile sind abwärtskompatibel und können somit im herkömmlichen bleihaltigen Prozess verarbeitet werden.

Gibt es Unterschiede in den elektrischen Spezifikationen der Bauelemente nach der Umstellung auf bleifrei?

Generell nein, da alle Bauelemente vor der endgültigen Umstellung auf RoHS-konform, auf Änderungen der elektrischen Charakteristika geprüft wurden. Aus diesem Grund kann eine Änderung der Bauteileigenschaften ausgeschlossen werden.

Gibt es Bauelemente bei denen die RoHS-Konformität nicht umgesetzt werden kann?

Nein. Alle Artikel des Produktspektrums sind nach der Umstellung RoHS-konform.

Aus welchem Materialien bestehen die bleifreien Anschlusspads von Würth Elektronik?

Aufgrund des sehr großen Produktspektrums der Würth Elektronik kann keine generelle Aussage getroffen werden. Hierzu stellen wir Ihnen sehr gern über unseren Aussendienst produktspezifische Materialdatenblätter zur Verfügung.

Erfordern RoHS-konforme Bauelemente eine höhere Löttemperatur?

RoHS konforme Bauteile sind im bleifreien sowie als auch im bleihaltigen Verarbeitungsprozess einsetzbar. Dennoch sind die Prozessparameter im bleifreien Prozess höher als im bleihaltigen. Die Prozessparameter entsprechen der J-STD-020D.

Gibt es durch die Umstellung Einschränkungen bezüglich der Lagerzeit?

Zwischen bleihaltigen und bleifreien Bauteilen gibt es keine Unterschiede bei der Lagerzeit.

Bedeutet RoHS-konform automatisch , dass die Bauteile RoHS-konform verarbeitbar sind?

Eine generelle bleifreie Verarbeitbarkeit liegt aufgrund der RoHS Konformität nicht vor. Dennoch ist Würth Elektronik durch die Umstellung in der Lage, eine allgemeine Temperaturbeständigkeit im bleifreien Prozess zu gewährleisten.

Gibt es weiterführende Links zum Thema „Bleifreies Löten“?

Wer ist mein Ansprechpartner bei Würth Elektronik, wenn es um Frage bezüglich bleifrei, RoHS und WEEE geht?

Sie haben Fragen zum Thema bleifrei, RoHS und WEEE? Kein Problem. Bitte hier klicken und Kontakt mit der eMail-Hotline aufnehmen. Wir setzten uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Sie interessieren sich für unsere aktuellen Zertifikate, Material Compliance Dokumente und Stellungnahmen zum Thema Konfliktmineralien?
Hier gelangen Sie zur Übersicht:

Erfahren Sie mehr über Konfliktmineralien und Material Compliance.

Zurück zur Seite zum Thema Umwelt- und Energiemanagement