Power-Modul erfüllt Anforderungen des 24-V-Industriespannungsnetzes

Würth Elektronik erweitert MagI³C-VDMM-Familie mit 36-V-Variante

Waldenburg, 5. Juli 2022 – Die Familie der MagI³C-VDMM-Power-Module hat Nachwuchs bekommen: Die Variable Step Down MicroModules decken nun alle Bus-Spannungen von 3.3 V bis einschließlich 24 V ab. Somit können Anwendungen vom PoL bis zur direkten Anbindung an die 24-V-Bus-Spannung realisiert werden. Der ultraweite Eingangsspannungsbereich bis 36 V macht das MicroModul robust für Spannungstransienten des 24 V Bus. Das MicroModul wurde für platzbeschränkte Applikationen optimiert und kommt daher in der kompakten LGA-8-Bauform. Die einstellbare Ausgangsspannung reicht von 1 bis 6 V bei einem Strom von bis zu 0,3 A.

Die MagI³C-VDMM-Serie bietet sich besonders als Ersatz für Linearregler an. Einsatzgebiete sind etwa die Versorgung von Schnittstellen, von Mikrocontrollern, Mikroprozessoren, DSPs und FPGAs. Aufgrund ihrer geringen Baugröße und hohen Effizienz (bis zu 87 %) eignen sie sich besonders für die Verwendung in mobilen und batteriebetriebenen Geräten. Um Energie zu sparen, kann das Power-Modul über einen zusätzlichen PIN in einen Ruhezustand versetzt werden.

Würth Elektronik hat in eigenen Messungen mit verifizierten Filterkombinationen festgestellt, dass die abgestrahlten und leitungsgebundenen Störungen der Module unterhalb der Grenze der EMV-Norm EN55032/CISPR32 Klasse B liegen.

Das neue Mitglied der MagI³C-VDMM-Familie ist ab Lager verfügbar. Kostenlose Muster können angefordert werden.