Umbrella Specifications / IMDS

Mit Inkrafttreten der Altautorichtlinie (vom 21.06.2003) sind Zulieferer der Automobilindustrie verpflichtet, die Inhaltsstoffdaten ihrer Produkte für die Ermittlung der Verwertungsquote nachzuweisen. Für alle Betroffenen kein leichtes Unterfangen!

Zusammen mit anderen Leiterplattenherstellern innerhalb des ZVEI hat auch Würth Elektronik zu diesem Zweck sogenannte Umbrella Specifications entwickelt. Mittels eines dynamischen Programms wird die Berechnung der Inhaltsstoffe von Leiterplatten beliebiger Größe einfach und komfortabel ermöglichst. Oberfläche und Lagenanzahl sind dabei frei wählbar. In der Datenbank sind die gängigen Standardtechnologien hinterlegt.

Sollten Sie Informationen zu Sondertechnologien und –materialien benötigen, wenden Sie sich bitte mit Ihren Fragen an unsere Spezialisten im Haus.

Um das Konzept der Umbrella Specifications auch im Zusammenspiel mit dem IMDS- System nutzen zu können, wurde die Recommendation 019 vom IMDS Steering Committee verabschiedet. Diese Recommendation 019 beschreibt die Methode zur Eingabe von bestückten Baugruppen.